CDU-GEMEINDEVERBAND
SCHIFFDORF

Wehdel.

"Demografischer Wandel - heute an morgen denken" unter diesem Arbeitstitel hatte der CDU-Gemeindeverband zu einem Tagesseminar eingeladen. Zahlreiche Mitglieder der Partei und der Fraktion im Schiffdorfer Rat nahmen an dieser Veranstaltung teil, die von zwei externen und renommierten Referenten der Konrad-Adenauer-Stiftung, Torsten Harms und Kerstin Biedermann, geleitet wurde. Der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Thorsten Ohlandt "Alle reden über dieses Thema - wir wollen handeln und Möglichkeiten zum eventuellen entgegenwirken finden".
Nach einer Bestandsaufnahme und der Aufzeichnung von Umsetzungen in anderen Kommunen durch das Referententeam beschäftigten sich die Teilnehmer in mehreren Arbeitsgruppen unter anderem mit Themen wie "Angebote für Senioren", "Familienfreundlichkeit", "Infrastruktur" und "ländlicher Raum/Ehrenamt". In einer Ideenwerkstatt wurden zahlreiche Punkte zusammengetragen, um die Gemeinde Schiffdorf auch weiterhin attraktiv dastehen zu lassen. Das hierbei auf alle Altersgruppen ein Augenmerk zu legen ist, war für alle Beteiligten ein wichtiger Beleg. Angebote für Senioren, altersgerechtes Wohnen oder Lebensmittelbringdienste sind von den Seminarteilnehmer ebenso angesprochen und beurteilt worden wie der Ausbau der Familienfreundlichkeit in der Stadtrandgemeinde. "Nur ein gemeinsames Ganzen kann in einer Gemeinde wie Schiffdorf dazu führen, das sich Jung und Alt wohlfühlen" so Thorsten Ohlandt. "Die Tagungsinhalte werden in die zukünftige Arbeit der Fraktion und des CDU-Gemeindeverbandes einfließen und möglichst viel davon umgesetzt."